Pflegetipps


Wie wasche ich mein Brett richtig?

Ein Schneidbrett oder ein Jausenbrett aus Holz sollte niemals im Geschirrspüler gewaschen werden. Dasselbe gilt für das Eintauchen oder das Einweichen in Wasser. Ansonsten kann es passieren, dass sich Dein Holzschneidbrett verzieht oder gar unschöne Risse entstehen. Stattdessen erfolgt die richtige Reinigung von einem Holzschneidbrett immer per Hand. Dazu verwendest Du warmes Wasser, einen Schwamm, sowie ein bisschen Spülmittel.

Als natürliche Alternative zum Spülmittel kannst Du auch eine Zitronenhälfte und etwas grobes Salz zur Hand nehmen. Bestreue dafür Dein Schneidbrett mit dem Salz und reib danach alles mit der Zitronenhälfte ab. Nach wenigen Minuten kannst Du nochmal alles mit einem sauberen Schwamm abwischen.

Wie kann ich mein Brett pflegen?

Die Lebensdauer Deines Schneidbretts kannst Du mit der richtigen Behandlung wesentlich erhöhen. So hält sich das Brett nicht nur besser in Form, sondern vermindert auch die Anfälligkeit für größere Risse. Es zählt, dass möglichst wenig Wasser in das Schneidbrett einziehen kann. Dem kannst Du mit dem richtigen Öl entgegenwirken. Außerdem behält Dein Holzbrett eine kräftige Farbe, welche die natürliche und einzigartige Maserung so richtig schön zum Vorschein bringt.

Folgende Schritte solltest Du deshalb bei der Öl-Pflege Deines Holzschneidbretts beachten:

• Vor der Behandlung mit dem Öl solltest Du das Holzschneidebrett heiß abwaschen, damit sich die Poren im Holz öffnen können

• Lass das Holzschneidebrett nach dem Waschen vollständig trocknen.

• Gib nun das pflegende Öl in Richtung der Fasern auf das Brett. Das machst Du am besten mit einem fusselfreiem Baumwolltuch.

• Lass das Öl kurze Zeit einwirken und entferne die eventuell verbliebene Rückstände des Öls vom Holzschneidebrett mit einem neuen, trockenen Tuch.

 

Damit Du Dein Schneidbrett richtig pflegst, solltest Du die Prozedur mit dem Öl einmal im Monat wiederholen. Bei intensiver Nutzung Deines Bretts, aber gerne auch öfters.

Welches Öl verwende ich für die Pflege von meinem Holzschneidebrett?

Greif immer auf hochwertiges Öl zurück, wenn es um die Pflege Deines Holzschneidbretts geht.

Zu den beliebtesten Varianten gehören folgende:

• Leinöl

• Walnussöl

• Mohnöl

• Hanföl

Bei diesen handelt es sich um sogenannte härtende Öle, welche häufig auch als trocknende Öle bezeichnet werden. Der Begriff „Trocknung“ bezeichnet hierbei jedoch nicht die Verdunstung, sondern das durch Oxidation mit Sauerstoff und anschließende Vernetzung der ungesättigten Fettsäuren bedingte Verdicken des Öls. Anders als nicht härtende Öle, wie Olivenöl, bilden härtende Öle also eine Schutzschicht und werden dadurch nicht ranzig.